Sandbank

"Das Schönste für Kinder ist Sand, ihn gibts immer reichlich, er rinnt so unvergleichlich und zärtlich durch die Hand."

Christian Morgenstern

 

 

Der Rheintaler/die Rheintalerin kennt die Sandbank als natürliche Fläche im Rhein. Der glückliche Rheintaler/in kennt die Sandbank vom unbeschwerten Verweilen und Spielen mit Sand und Steinen. Die Sandbank des Vereins Spielraum-Lebensraum will dieses Gefühl vom grosszügigem Spielen, Bauen, Forschen, Kreativsein und dabei die Zeit vergessen zurückbringen. Mit dem Sandraum wird das freie, selbst erfundene Spiel ermöglicht. Das Spiel mit dem Sand wirkt beruhigend und zentrierend. Die Eltern erleben, dass Kinder dazu keinerlei Animation benötigen.

 

In grossen Gefässen steht feiner, trockener Quarzsand bereit. An den Wänden gibt es Kästchen mit verschiedenen unzerbrechlichen und formschönen Gefässen, Töpfen, Schöpfkellen und Sieben die meist aus dem Brockenhaus stammen. Auch Muscheln und Edelsteine sind schön versorgt in vielen kleinen Schubladen zu finden. Unermüdlich wird gesiebt und Sand von einem Gefäss ins andere geleert, mit Begeisterung wird Sand durch den Fleischwolf und durch Kaffeemühlen getrieben. Dieses intensive Spiel beglückt die Kinder, denn ihre Ideen sind unerschöpflich. Das Spiel mit Sand beruhigt und zentriert und macht einfach Freude.

 

Auch den Erwachsenen wird es nicht langweilig, es ist einfach schön, den Kindern in ihrem emsigen Tun zuzuschauen und zu erleben: Es braucht so wenig, um glücklich zu sein! Vorbild unserer Sandbank ist das Strandgut von Ute Strub in Berlin.

 

 

Die Sandbank kann von Kindergärten, Spielgruppen aber auch für Kindergeburtstage gemietet werden.

 

Anmeldung

und Auskunft

Barbara Ostermeier

sandbank@spielraum-lebensraum.ch